papst und president

Wie man ein christlicher Führer wird

Wenn Sie einen Christen fragen, was er oder sie in einem Leiter sucht, werden Sie unterschiedliche Antworten erhalten. Beispiele für christliche Leiter sind ebenfalls sehr vielfältig und könnten jeden vom Papst bis zum Nachbarn umfassen, der nicht zur Kirche geht, aber jedes Wochenende damit verbringt, Obdachlose zu ernähren. Seien Sie ein christlicher Leiter, indem Sie Gottes Ruf zur Leiterschaft befolgen, sich um die Menschen kümmern, denen Sie dienen, und ein Beispiel geben, dem Ihre Mitchristen folgen wollen.

Antworte auf Gottes Ruf

Beten Sie um Führung.

Christen kommunizieren regelmäßig mit Gott durch Gebet, Meditation, Kirchenbesuche und gegenseitige Liebe. Um ein christlicher Leiter zu sein, brauchen Sie den Glauben, dass Sie zur Führung berufen sind.

Besprechen Sie Ihre Berufung mit Freunden, Familienmitgliedern und Mentoren in Ihrer Gemeinde.

Das wird Ihnen helfen, sich auf die Leitung vorzubereiten und Ihnen die Möglichkeit geben, Unterstützung zu sammeln.

Denken Sie über Ihre Fähigkeiten und Talente nach.

Es gibt viele Möglichkeiten, zu führen. Vielleicht werden Sie zum Klerus gerufen oder gebeten, als Musiker, Berater, Erzieher oder in einer anderen Rolle zu führen.

Bleiben Sie aufgeschlossen.

Christliche Leiter sind nicht nur Priester, Pastoren, Pfarrer oder Nonnen. Das Leiten einer Bibelstunde, einer Gebetsgruppe oder einer Sonntagsschulklasse bietet auch Möglichkeiten zur Leitung.

Bitten Sie um Hilfe.

Christen glauben, dass Gott sie nicht dazu berufen wird, mehr zu tun, als man bewältigen kann. Lassen Sie Ihre Gemeinde Sie unterstützen und Ihnen helfen.

Führe deine Anhänger

Ermutigen Sie Menschen, die Sie um Hilfe und Führung bitten.

Stellen Sie das Vertrauen von Menschen wieder her, die leiden, erheben Sie diejenigen, die deprimiert sind, und erinnern Sie die Menschen an ihren Wert für Gott und andere.

Bieten Sie Trost.

Als ein christlicher Leiter werden die Menschen auf Sie warten, wenn Menschen sterben, ihre Arbeit verlieren oder krank werden. Ein guter Leiter wird mehr tun, als die Bibel zu lesen. Hören Sie den Menschen zu und lassen Sie sie wissen, dass sie nicht allein sind.

Die Moral aufrechterhalten.

Führung bedeutet, Menschen durch harte Zeiten zu helfen, ohne sie zu verlieren. Empathie mit denjenigen, die verletzt sind, und sie an die kommenden besseren Tage und die Segnungen erinnern, die es in einer ansonsten miserablen Situation gibt.

Konflikte effektiv zu vermitteln.

Sie müssen den Menschen zeigen, wie man als christlicher Leiter Kompromisse schließt. Konflikte können zwischen den Menschen, die Sie leiten, entstehen, und statt sich für eine Seite zu entscheiden, müssen Sie die Krise entschärfen.

Stellen Sie Ihr Team zusammen.

Ob Sie den Chor leiten oder die Jugendgruppe managen, Sie müssen alle auf die gleiche Seite bringen und auf die gleichen Ziele hinarbeiten.

Durchziehen.

Eine Anführerin muss tun, was sie sagt, dass sie tun wird. Bauen Sie Vertrauen auf, indem Sie zeigen, dass man sich auf Sie verlassen kann.

Ein Beispiel setzen

Gestalten Sie Ihr Leben nach Jesus.

Christen glauben, dass Jesus für ihre Sünden lebte und starb. Da er der ursprüngliche christliche Leiter war, werden Sie so leben und predigen wollen, wie Jesus es tat.
Studieren Sie Ihre Bibel und lesen Sie, was Gelehrte und Theologen über Jesus geschrieben haben. Je mehr Sie lernen, desto mehr können Sie mit den Menschen, die Sie leiten, teilen.

Dienen Sie den Menschen, die Sie führen.

Im Markus-Evangelium sagt Jesus: “Der Menschensohn kam nicht, um sich dienen zu lassen, sondern um zu dienen.” Christliche Leiter werden demütig sein und bereit, die Menschen, die sie führen, über sich selbst zu stellen.

Leben Sie einfach und ohne Gier.

Christen werden gelehrt, keine materiellen Besitztümer zu sammeln und großzügig an Menschen in Not zu geben. Ein christlicher Leiter in einer Villa mit teuren Autos wird wahrscheinlich nicht sehr glaubwürdig sein.

Vergessen Sie nicht, dass Sie nicht perfekt sein müssen.

Christen glauben, dass kein Mensch ohne Sünde ist, deshalb wird eine Leiterin, die die gleichen Kämpfe wie die Menschen, die sie führt, respektiert und vertraut werden.

Erfahren Sie hier warum, wenn Sie ein christlicher Führer werden wollen, ein Coach sehr hilfreich seien kann.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.